Yoganeuling

Wann hast du das letzte Mal etwas Neues probiert?
Was löst das Neue in mir aus? Wer wird in dieser Yogagruppe sein? Kenne ich jemanden? Bin ich ganz für mich alleine gekommen oder habe ich die Freundin als Sicherheitsanker und Begleiter neben mir?
Was wird von mir erwartet? Wird etwas von mir erwartet?
Uns so hat für Yoganeulinge die erste Yogastune unter dem Thema „Erwartungen“ begonnen. 12 Augenpaare haben mich gespannt angeblickt und ge(er)wartet, was ich zusagen habe. Schnell war der Bann gebrochen, die erste Unsicherheit verflogen und ein Gefühl des Wohlfühlens hat sich eingestellt.
Ein Zauber, Energie pur, Freude an der Bewegung, ein achtsames Zuhören sowie die Faszination WAS Yoga eigentlich alles ist. Nämlich auch Freude, mal ein Lachen, mal ein tiefes Schnaufen, mal ein Schmunzeln, ein Öffnen gleichermassen wie die Sinne zurückziehen.
Einmal mehr konnte ich als Yogalehrer Schüler sein und in den vergangen 6 Wochen sehen, wie wunderbar jeder Einzelne für sich beginnt in sein Yoga einzutauchen. Von Herzen bin ich immer wieder dankbar genau das Erleben zu dürfen und so weitere Menschen dem Yoga näher zu bringen. Denn nicht wir finden den Yoga, sondern der Yoga findet uns.
Namasté

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s