Meine Malakette

Was für ein wunderbarer Moment, wenn 8 Yoginis all die schönen Edelsteine für ihre ganz persönliche Malakette, einen aus 180 Perlen geknüpfte Gebetskette aus dem Hinduismus und aus Buddhismus, aussuchen. Inspiriert von den Farben, der Bedeutung oder einfach nach Instinkt wurden die Perlen gemeinsam mit Quasten und Anhänger ausgesucht. Aufgeregt, neugierig, gespannt, vielleicht auch etwas nervös, ob man das denn überhaupt kann. Vielleicht so ein bisschen wie vor der ersten Yogastunde. Und ja man kann es. Auch wenn es Fingerfertigkeit gebraucht hat. Geduld, Muse, Ruhe und die Bereitschaft, dass eventuell nicht jede Perle durch den Faden passt.

8 wunderschöne Gebetsketten sind an diesem Abend entstanden. Jede einzelne Kette passend zu ihrer Trägerin. Etwas ganz persönliches, eine Kette die Energie, Kraft, Anmut und in manchen Alltagssituationen auch Halt geben darf. Unabhängig  davon, ob man sie zum Rezitieren von Mantras, der stillen Meditation verwendet oder einfach als Schmuckstück trägt.

Allen Trägerinnen wünsche ich viel Freude mit ihren Ketten und freue mich auf den nächsten Workshop und wieder neue Ketten entstehen dürfen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s